Hallo
Promotion

Wer zerschneidet schon einen VW Bulli?

Die Frage stellt sich natürlich zu Recht! Allein schon aufgrund der Preise, die selbst für Schrottexemplare aufgerufen werden. Aber eigentlich ist die Erklärung ganz einfach…
Ich hatte vor etlichen Jahren einen VW Bulli und zwar einen Samba Bus aus dem Jahre 1963. Doch mangels Unterstellmöglichkeit musste ich mich von diesem VW Bulli 1998 leider trennen. Einige Jahre später, 2003, hatte mich das VW Bulli Fieber wieder gepackt und so ging ich auf die Suche im Worldwideweb.

Ich wurde sehr schnell fündig. Doch wer zahlt freiwillig 15.000 Euro für eine Leiche?
Ich auf jeden Fall nicht – egal wie gerne ich wieder einen Samba Bus hätte, das ist einfach vollkommen verrückt. Selbst wenn man die meisten Arbeiten selber ausführt, kommen da schnell noch einmal 15.000 € zusammen nur für die Teile, die Lackierung und die Sattlerarbeiten. Summasumarum 30.000€ umgerechnet 60.000.- DM für einen alten VW Bulli mit Namen Samba Bus!

Dann sah ich auf einer Oldtimermesse eine Theke aus einer T1 VW Bulli Front und schon war der Wunsch neu formuliert. Genau so eine Theke aus einem VW Bulli Vorderteil wollte ich auch haben, wenn es schon keinen kompletten VW Bulli für einen normalen Preis gab.

Dank www.bugnet.de wurde ich schnell fündig – in Flensburg! Der Gute hatte eine VW Bulli Front aus einem Rechtslenker wahrscheinliches Baujahr Ende der 50er Jahre. Ziemlich verrostet und natürlich ohne Anbauteile. Für 150€ konnte ich das gute Stück bekommen. Netter Weise brachte er die Front bis nach Bremen, wo sie von meiner Schwägerin mit Ihrem T3 VW Bulli abgeholt wurde. Dank der Spedition Hamprecht kam sie nach Künzelsau, wo ich sie schließlich abholte.

Nun ging es daran, die vom Rost zerfressenen Partien zu entfernen, nachzuformen und wieder einzuschweißen und die Teilesuche begann. Liegende Scheinwerfer, Warzenblinker mit Gehäuse, Uhr, Haltegriff, Tacho (oder doch lieber eine Uhr vom Karmann Ghia?), Aschenbecher, Radio. Auch hier wurde ich zu akzeptabeln Preisen fündig und konnte sogar einige Schnäppchen machen. So entstand im Laufe von einem Jahr eine neu modellierte VW Bulli T1 Front die schließlich Ihre eigenen Füße und eine neue Lackierung bekam.

Türkis / Weiss sollte es sein – genauso wie mein VW Bulli der Samba Bus, gebaut im Juni 1963, der dann in die Schweiz ausgeliefert wurde und dort bis 1987 sein Unwesen trieb.

Mittlerweile ist eine weitere VW Bulli Theke dazu gekommen. Diesmal in Rot / Weiss (ebenfalls eine typische Farbegestaltung für den Samba Bus) und bereits mit den flachen Blinkern; die ab Juli 1963 im VW Bulli verbaut wurden (bis Juni 1967) Diese Front war in einem noch viel schlimmeren Zustand. Hier war wirklich nur noch das vordere Blech übrig. Die Lampentöpfe wurden einfach brachial aus der VW Bulli Front herausgesägt. Die Kante zum Armaturenbrett fehlt vollkommen, genauso wie die unteren 10 cm. Aber auch hier wurde ich fündig. Das Armaturenbrett für die VW Bulli Front kam aus Leipzig, die Ablage aus dem Welzheimer Wald und die restlichen Teile aus der Bucht – aus der Ebucht. Die Front übrigens, war mit größter Wahrscheinlichkeit die eines Samba Bus!

Seit 2011 kann ein jeder diese beiden VW Bulli Theken gegen kleines Geld mieten. Sei es für einen Geburtstag für einen Messestand, Hochzeit, Firmenfest, Neuwagenvorstellung oder…
Dank meines Nachbarn Nic kam ich zu dem tollen Logo…

…und so entstand dann auch die Idee für dieses Hompage!

  • Jun21

    Der Countdown läuft für das 7. VW Veteranentreffen in Hessisch Oldendorf!

    VW Veteranentreffen  Christian Grundmann und Traugott Grundmann in Hessisch Oldendorf

    Demnächst findet Ihr hier die Bilder vom Treffen 2017!

    Verfolgt mich live auf Facebook:  

     

    https://www.facebook.com/r.alexander.fischer

  • Jun21

    Dieses Jahr haeb ich mich für das Treffen in Österreich entschieden.

    Insgesamt kamen 38 VW Schwimmwagen vom Typ 166 an den Traunsee, sowie ein amerikanischer, ein russischer Schwmmwagen und ein Sonderumbau eines VW Käfers.
    Am Samstag 3.6.2017 wurden wir vom Wetter regelrecht verwöhnt. Sonne pur und gute 30 Grad! Auf dem Traunsee war es somit sehr angehnehm – und wer nicht aufpasste holte sich ruckzuck einen Sonnenbrand. Von 10:00 bis 12:00 Uhr konnten interessierte Besucher die Schwimmwagen beim Segelclub Tranukirchen anschauen und gegen 12:00 Uhr ging es dann ins Wasser in Richtung Altmünster.

    Ich hatte das Glück einen Schwimmwagenfahrer zu finden der mich mitnahm. Egon und sein Schwimmwagen. Beide zusammen 161 Jahre alt und beide topfit.
    Aber seht selber:

    Bilder folgen in Kürze

    Schön war es !  Weitere Infos unter www.schwimmwgentreffen.at

  • Jan26

    Für die Bullibar begann das Jahr 2017 sehr erfolgreich.
    Beide Theken kamen zum Einsatz auf der CMT in Stuttgart.
    Seit Dezember 2016 auch mit Beleuchtung!

    Die Rot/Weiße Theke stand beim ADAC Wohnmobilverleih im Foyer
    und die Türkis/Weiße bei Dolde Medien in der HAlle 5, beim Kooperationsparnter REIMO.

     

  • Aug9

    Wir waren dieses Jahr, nach einmal aussetzten, auch wieder in Kals am Großglockner,
    beim alle zwei Jahre stattfindenden VW Bullitreffen bei Kaspar Unterberger.

    Dieses Jahr, waren es nur lufgekühlte VW Bullis. Einer schöner als der andere!

    Laut Kaspar Unterger: 298 angemeldete Bullis!

    Leider waren wohl auch dieses Jahre einige Schwarzfahrer mit dabei.
    Bitte meldet Euch doch an! Solch ein Treffen zu organisieren ist richtig viel Arbeit und kostet auch Geld.
    Die Teilnehmergebühr in Kals ist absolut fair – die sollte ein jeder Teilnehmer dann auch bezahlen.

    Insgesamt ware es sehr viele T1, dicht gefolgt von den T2 und einige luftgekühlte T3

    Viel Spaß bei den Bildern. Weiterlesen

  • Aug9

     

    2014 stand er noch im Wald bei Villach. Ein Baum war durch seinen Laderaum gewachsen und ein anderer auf ihn gestürtzt.
    Dank an diejenigen, die ihn aus dem Wald geborgen haben und Dank an Mark Spicer, der ihn 2015 liebevoll in 3.000 Stunden
    wieder fahrbereit gemacht hat.

    Die Firma Kohlruss, war eine Karroseriebaufirma in Wien, die in den 50er Jahren VW Busse zu Sambabussen umgebaut hat;
    mit zwei zusätzlichen Dachscheiben über dem Faher und dem Beifahrer!
    Also insgesamt 10 Scheiben im Dach und natürlich dem großen Faltschiebedach.
    Dank Mark Spicer wisen wir nun auch, dass diese Scheiben individuell angefertigt wurden.
    Das hat er bei der Restauration gemerkt. Alle Scheiben hatten unterschiedliche Maße!

    So mancher Prüfer wird auf den ersten Blick die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn er den Kohlruss Samba sieht.
    Doch weit gefehlt. Mark hat einen komplett neuen Rahmen darunter gesetzt. Neue Querstreben und einen komplett neuen Boden.
    Die Technik wurde komplett erneuert und hinten verrichtet wieder ein 25 PS Boxer Motor sehr zuverlässig seine Arbeit.
    Die Blechteile, die nach gut 40 Jahren Wald nicht mehr vorhanden waren, hat er liebevoll ergäntzt und dabei die Patina des Busses perfekt erhalten!

    Vor dieser Leistung habe ich allen Respekt. Mir ging es da wie einem Freund aus Österreich:

    “Ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man solch einen Waldfund restaurieren kann.”

    Wir wurden alle eines besseren belehrt. Wenn man es wirklich will – dann geht es auch!

    Der Kohlruss Sambabus ist nun wieder unterwegs auf eurpäischen Straßen.

    Wir haben ihn beim Bullitreffen in Kals vom 22. bis 24. Juli 2016 live gesehen!
    Auf Achse aus England nach Le Mans und dann weiter nach Kals zum Großglockner. RESPEKT!

    Anbei ein paar Impressionen zum Kohlruss Samba Bus Weiterlesen

  • Mai18

    6. Kelterklassik Stuttgart-Wangen

    am Sonntag, den 26. Juni 2016 – Oldtimertreffen

     

    Gemütliches Oldtimertreffen mit Rundfahrt in
    Stuttgart-Wangen beim Kelterfest.

    Nähere Informationen und Anmeldungen finden
    Sie HIER !!!

  • Mai18

    Schon wieder ist ein Jahr vergangen, und dieses Mal sollte es ein Heimspiel sein.
    Das Schwimmwagentreffen 2016 fand in Neckarbischofsheim statt.
    Eine gute Stunde von Stuttgart entfernt in Richtung Heilbronn.

    Wir hatten wieder das Glück, dass wir bei unseren Schweizer Freunden mitfahren durften.
    Dieses Jahr gab es als weiteres Fortbewegungsmittel noch einen VW Typ 82 aus dem Jahre 1943.

    Weniger Glück hatten wir mit dem Wetter – im Vergleich zum parallel stattfindenden
    Schwimmer-Treffen in Österreich, blieb es bei uns aber zumindest trocken, bei knappen
    13 Grad über Null. Ab und zu zeigte sich sogar die Sonne ohne Wolken.

    Hier ein kurzer Abstecher zum VW 166 Treffen am Traunsee in Österreich:

    http://www.salzi.at/2016/05/da-schwammen-autos-im-traunsee-daher/

    Da Sylvia bis jetzt gerade mal 5 Minuten lang die Fahrt in einem Schwimmer genießen
    konnte, überlies ich ihr den Platz im VW 166. Da es an einem Motorbootführerschein mangelte,
    wurden aus unseren zwei Plätzen kurzfristig einer
    (Wir werden demnächst den Motorbootschein machen :-) ) .
    Ich nahm daraufhin Platz auf der Rücksitzbank des alten Wehrmachtskübels von Jochen.

    Mit etwas zirkeln habe ich es dann auch geschafft, beide Beine in den Kübel
    und unter den Beifahrersitz zu bekommen.

    Und dann ginge es auch schon los. Gut, dass ich einen Schal und eine dicke Jacke
    dabei hatte. Auf die Einsteckscheiben haben wir verzichtet, und so hatten wir ständig
    sehr viel frische Luft, die uns ins Gesicht blies.

    Die Überlandgruppe bestand aus gut 10 alten Wehrmachtskübeln, einigen Schwimmern,
    die nicht nass werden wollten, einem Willys Jeep MB und einem alten russichen Kommandeurswagen.
    Wir fuhren schön über Land rund um Neckarbischofheim. Bei einem Bauernhof mit kleiner Gaststätte,
    gab es eine Stärkung. Heißen Eintopf mit Würstchen und dann ging es weiter über Landstraßen und
    auf befahrbare Waldwege.
    Die Fahrt im VW Kübel von 1943 wurde zu einem einmaligen Erlebnis.
    Der Klang des Boxers direkt hinter einem und das singende und
    unsynchronisierte Getriebe… Einfach toll.

    Bilder vom Treffen folgen demnächst.

    Auf den letzten vier Bilder eine etwas außergewöhnlichen Reparatur.

    Besitzer:                     Hm, mir ist da der untere rechte Tragarm gebrochen.                               

    Oldtimerfreund:     Oke – kein Problem, hab einen dabei!

    Besitzer:                     Super – dann lass ihn uns kurz tauschen!

    Oldtimerfreund:     Na klar doch  – los gehts!

     

    Gesagt getan!  Nach knapp zwei Stunden war der Schwimmer wieder einsatzfähig!

    Euer Alexander Weiterlesen

  • Feb8

    Die Messe Stuttgart, direkt am Stuttgarter Flughafen hat
    eine Ausstellungsfläche von gut 100.000 m².

    Perfekt angbunden an die Autobahn A8, mit optimalen Parkmöglichkeiten
    im großen BOSCH Parkhaus, das die Autobahn A8 überspannt, ist die
    Messe Stuttgart einer der 10 größten in Deutschland.

    Sollten Sie auf der Messe Stuttgart Aussteller sein und Sie benötigen einen Messehighlight,
    dann sind Sie auf meiner Homepage genau richtig. Ich habe die beiden einzigartigen
    VW Bulli T1 Theken die ideal Ihren Messestand auf der Messe Stuttgart vervollständigen
    und zum absoluten Publikumsmagneten auf der Messe Stuttgart machen.

    Mit einer oder beiden VW Bus Bulli T1 Theken, wird Ihr Messestand auf der
    Messe Stuttgart zum absoluten Zuschauer Magnet.

    Ich erstelle Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot über die VW Bulli Theken
    für die Zeit Ihres Messeauftritts auf der Messe Stuttgart

     

    Hier Link zur Messe Stuttgarter   http://www.messe-stuttgart.de/

     

  • Feb8

     

    …..auch das VW Veteranen Treffen bei der Familie Lottermann solltet Ihr jetzt Euch
    jetzt schon einplanen. Es findet ebenfalls nur alle vier Jahre statt.
    Also erst wieder im Jahr 2019

    Behaltet die Homepage im Blick:  http://www.lottermann-veteranen-treffen.org/

     

     

     

     

     

                   

  • Feb8

    Es ist zwar noch eine Weile hin, aber da es nur alle vier Jahre stattfindet,
    sollte man sich den Termin frühzeitig notieren.

    Hessisch Oldendeorf 23. bis 25. Juni 2017   www.uraltkaefer.de
    Das 7. International VW Oldtimertreffen  – 7th International vintage volkswagen show