2. Bulli T1 Bergung fällt aus – Zu viele Bewohner

Heute haben wir uns wieder einen T1 Waldfund angeschaut. Gefunden hat ihn Helmut 2008. Nach der Barndoorbergung hat er sich daran erinnert und nachgeschaut. Der Bulli ist noch da. Kein Barndoor, aber so wie es aussieht, kurz danach. Die Winker sind noch drin – oder dass was davon übrig ist. Die Bilder ließen ebenfalls darauf schließen, dass viel Arbeit auf uns zukommen würde. Zumindest für den Fall, dass wir den Bulli bergen dürfen. Aber der Besuch heute war ernüchternd. Dieser Bulli T1 wird wirklich zurück zur Natur gehen. Das Mittelteil und die ehemaligen vorderen Sitze waren komplett bewohnt. 10.436 vieleicht auch 10.987 rote Waldameisen hatten den Bulli bezogen – und das schon vor langer Zeit! Bis auf die Fahrertüre waren alle Türen, Hauben und Fenster vorhanden. Ein idealer Platz – auch zum Überwintern! Und das soll so bleiben! Außerdem wäre diese Bergung nicht in 8 Stunden vonstatten gegangen. Er war teilweise bis zu einen Meter tief im Erdreich. Das hätte bedeutet, einmal rundum freischaufeln – und wer weiß, was vom unterem Part noch übrig ist…. Aber schaut Euch die Bilder selber an.